Das beste Tagesgeldkonto im Vergleich finden

Das Tagesgeldkonto hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur zur beliebtesten Spareinlage gemausert, sondern spielt auch allgemein als Geldanlage eine immer Geldwichtigere Rolle. Das liegt an zahlreichen Vorteilen, die diese Anlageform in sich vereint. So gibt es keine Mindestanlagesummen und auch keine Laufzeiten, sodass man täglich über sein Geld verfügen kann. Zudem gibt es weder Kurs- noch Währungsrisiken, sodass man den vereinbarten Zinssatz immer als sicherer Rendite einplanen kann. Die Beliebtheit dieses Tagesgeldkontos führt dazu, dass auch die Zahl der verschiedenen Angebote auf dem Markt wächst. Daher wird auch eine Gegenüberstellung der Konten immer wichtiger, um für sich persönlich das beste Konto im Vergleich zu finden. Die folgenden Abschnitte zeigen deutlich, dass der Zinssatz sehr wichtig, aber nicht das alleinige Entscheidungsmerkmal ist.

Der Zinssatz als Hauptkriterium

Die grundsätzlichen schon angesprochenen Vorteile haben alle Tagesgeldkonten gemeinsam, weshalb für die Wahl des optimalen Produktes vor allem der Zinssatz eine entscheidende Rolle spielt. Hier ist immer ein genauer Blick notwendig, denn der höchste Zinssatz bedeutet nicht immer die langfristig beste Entscheidung. Viele Banken setzen als Lockmittel einen sehr hohen Zinssatz ein, der oft aber nur für Tagesgeldeine bestimmte Zeit, wie zum Beispiel drei Monate oder ein halbes Jahr, vereinbart wird, bevor wieder geringere Konditionen gelten. Hier kann es erträglicher sein, nicht den höchsten Zinssatz zu wählen, sondern einen, der ohne Befristung eine attraktive Rendite verspricht.

Im Zusammenhang mit den Zinsen ist das Zinszahlungsintervall auch immer ein interessanter Faktor. Während die meisten Anbieter jährlich die Zinsen gutschreiben, gibt es auch halb- oder vierteljährliche Zahlungsweisen, mit denen man dann schon während eines Jahres vom Zinseszinseffekt profitieren kann.

Zusatzleistungen als weitere Entscheidungshilfe

Bei ähnlichen Konditionen sind es oft auch Bonusleistungen, die es in unterschiedlichsten Varianten gibt. So gibt es manchmal Startguthaben als finanzielles Dankeschön für die Eröffnung eines solchen Kontos. Andere Banken bieten zusätzliche Bankprodukte gebührenfrei an. So gibt es oft kostenlose Girokonten, Kreditkarten oder auch Wertpapierdepot in Kombination mit der Eröffnung eines Tagesgeldkontos. Manchmal gibt es auch diverse Gutscheine, sodass die Möglichkeiten sehr vielseitig sind und jeder auch anhand solcher Angebote das Tagesgeldkonto wählen kann, was insgesamt für einen persönlich die meisten Vorteile bietet.

Es gibt also sehr viele verschiedene Gründe, weshalb es sich jederzeit lohnt, einen Vergleich der bestehenden Angebote zu machen. Auf diesem Weg lernt man oft auch erst besondere Angebote kennen und hat einen optimalen Über Blick über die Möglichkeiten, aus denen dann das beste Tagesgeldkonto im Vergleich gefunden werden kann.